Start Tonic Water Ratgeber – Alles rund um Tonic Water

Ratgeber – Alles rund um Tonic Water

Tonic Water Ratgeber: Welches Tonic Water passt eigentlich zu meinem Gin?

Wie finde ich das richtige Tonic Water zu meinem Gin?

Das Thema Gin und Tonic ist seit einigen Jahren in aller Munde und durch diverse Gin Blogs so beliebt wie nie zuvor. Gin Tonic bekommt man mittlerweile eigentlich auf jeder Feier und in jeder Bar zum Trinken. Insbesondere die unzähligen verschiedenen Gin Sorten sind dabei sehr populär, doch auch bei Tonic Water gibt es signifikante Unterschiede. Es gilt: Tonic Water ist nicht gleich Tonic Water! Was genau es mit diesem Getränk auf sich hat, wie es schmeckt, und vor allem, welches Tonic Water für welchen Gin verwendet werden soll, also welches Tonic Water das Richtige ist, verrate ich euch heute. Denn auch das Tonic Water gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen, bzw. mit unterschiedlichen Rezepturen. Und all die verschiedenen Tonic Water haben definitiv ihre sehr individuellen Eigennoten. Nicht jeder Gin passt mit jedem Tonic Water zusammen bzw. ist genießbar.

Was ist Tonic Water?

Bevor ich mich der Frage widme, welches Tonic Water zu welchem Gin passt, möchte ich kurz darauf eingehen, was Tonic Water überhaupt ist. Grundsätzlich handelt es sich dabei um ein chininhaltiges, farbloses Getränk. Da im Tonic Water auch Kohlensäure enthalten ist zählt es zu den Bitterlimonaden.

Ursprünglich handelte es sich bei Tonic Water um Medizin. Bis ins 20. Jahrhundert war es insbesondere für Kolonialarmeen eigentlich so etwas wie die Standardausrüstung. Der Chiningehalt war damals noch deutlich höher als heute, regelmäßig getrunken sollte es als Malariaprophylaxe dienen. Hierfür musste das Tonic Water aber regelmäßig getrunken werden, was aufgrund des doch sehr bitteren Geschmacks (durch das Chinin) nicht so leicht war. Die Soldaten begannen damals dann, das Tonic Water mit Gin zu vermischen, um den Geschmack abzumildern. Dies war im Endeffekt auch die Geburtsstunde des Gin Tonics.

Wie schmeckt Tonic Water?

Tonic Water ist mit Chinin versetztes, kohlensäurehaltiges Wasser. Chinin wird aus der Rinde des Cinchonabaumes gewonnen, dieser wird manchmal auch als Chinarinden- bzw. Fieberbaum bezeichnet. Chinin ist sehr bitter, weshalb auch Tonic Water logischer Weise sehr bitter schmeckt. Um den Geschmack zu verbessern, wird häufig noch ein wenig Zucker hinzugegeben, je nach Tonic Sorte variiert die Menge dabei. In Deutschland dürfen bei Tonic Water (und auch bei Bitter Lemon) maximal 85mg Chinin pro Liter enthalten sein. Mehr wäre aber übrigens auch fast nicht vertretbar, da der Bitterkeitsfaktor dann viel zu hoch werden, und das Tonic Water dadurch ungenießbar werden würde.

Tonic Water schmeckt aber nicht nur bitter, zumindest heute nicht mehr. Früher bestand Tonic Water wirklich nur aus Chinin, etwas Zucker und natürlich Wasser, dadurch der typische Geschmack. Mittlerweile gibt es aber viele verschiedene Tonic Water Sorten, die alle sehr unterschiedlich schmecken. Welche Richtungen es gibt und vor allem, für welchen Gin welches Tonic Water das Richtige ist und was zusammen passt, erfahrt ihr jetzt.

Geschmack Beschreibung Für welche Gin geeignet?
Klassische bzw. Neutrale Tonic Water Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um das ursprünglichste Tonic Water. Es zeichnet sich vor allem durch eine sehr bittere Note aus. Gelegentlich beinhalten klassische Tonic Water auch ein angenehmes Zitrusaroma. Dadurch, dass sich klassische Tonic Water geschmacklich auf Chinin und gelegentlich auch auf Zitrone konzentrieren, kommen die verschiedenen Aromen des Gins viel besser zur Geltung. Man spricht davon, dass sich die Aromen entfalten können. Das klassische Tonic Water ist also vor allem für klassische Gins geeignet. Vorsicht ist geboten, bei Gins, die nur ein leichtes Eigenaroma haben. Hier könnte der bittere Chiningeschmack zu stark in den Vordergrund treten.
Dry bzw. leichte Tonic Water Leichte Tonic Water, oder auch Dry Tonic Water genannt, sind den meisten Gin Tonic Liebhabern wohl ein Begriff. Diese Art des Tonic Waters ähnelt dem klassisch neutralen Tonic Water, ist im Geschmack aber deutlich milder und zurückhaltender. Leichte Tonic Water sind also zwar auch bitter, aber angenehmer. Auch das Zitrusaroma kann hier vorhanden sein, ist allerdings ebenfalls milder ausgeprägt. Gelegentlich besitzen dry und leichte Tonic Water eine leicht-süßliche Note, allerdings hält sich auch diese sehr zurück. Dry bzw. leichtes Tonic Water ist vor allem für die Gin Sorten geeignet, die selbst sehr viele Aromen besitzen. Auch Gins, die nur leichte Geschmacksnuancen haben, lassen sich optimal mit dry Tonic Water kombinieren. Diese Sorten könnten andernfalls schnell von den beispielsweise einem klassischen Tonic Water überdeckt werden.

Als Faustregel gilt also, dass leichte Tonic Water verwendet werden sollten, wenn nur eine milde Bitterkeit gebraucht oder gewollt wird.

Würzige, bzw. herbe Tonic Water Klassische und leichte Tonic Water sind, was man bei Tonic Water wohl als normal bezeichnen könnte. Sie bestehen überwiegend aus dem ursprünglich verwendeten, bitteren Chinin, sowie teilweise Zitrusfrüchte. Doch auch Tonic Water hat sich weiter entwickelt und so entstand im Geschmack würziges, bzw. herbes Tonic Water. Bei diesem spielt das bittere Chinin eine eher untergeordnete Rolle. Der bittere Geschmack bleibt aber dennoch in Maßen erhalten.  Zudem werden zu diesem Tonic Water verschiedene Kräuter und Gewürze gegeben. Angelehnt ist diese Herstellung an die Herstellung von Gin. Würzige und herbe Tonic Water eignen sich vor allem für leichte Gins, deren Eigengeschmack eher mild ist. Durch das würzige Tonic Water wird der Geschmack des Gin Tonics intensiver. Zudem harmonisiert herbes und würziges Tonic Water auch oftmals sehr gut mit klassischen Gins, hier sorgt es für eine zusätzliche Geschmackskomponente.
Florale, bzw. fruchtige Tonic Water Insbesondere für die Frauenwelt sind die klassischen und würzigen Tonic Water Sorten häufig viel zu bitter. Mittlerweile gibt es deshalb auch zahlreiche florale und sehr fruchtige Tonic Water, deren Geschmack eher blumig ist. Für florale Tonic Water werden häufig Früchte, sowie florale Botanicals verwendet. Durch die fruchtig, lieblich florale Note übernimmt dieses Tonic Water häufig geschmacklich die Führung in diversen Gin Tonics. Es ist also von Vorteil, florale Tonic Water mit floralen oder eher zitruslastigen Gin Sorten zu kombinieren, da sich hier die verschiedenen Aromen am besten unterstützen können.

Die richtige Kühlung für dein Tonic Water

Es ist kein Geheimnis das man das Tonic Water kühlen sollte bevor man es genießt. Habt ihr schon mal warmes Tonic Water probiert? Wie ich finde, ist die ideale Trinktemperatur für ein Tonic Water etwa 3-6 Grad. Diese Temperatur erreicht man natürlich mit einem gut eingestellten Kühlschrank. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Getränkekühlschränken die sich hervorragend zur Lagerung für Tonic Water eignen. Du kannst deinen neuen Getränkekühlschrank finden auf Getraenkekuehlschrank24.com. Diese speziellen Getränkekühlschränke gibt es für sehr faire Preise und eignen sich auch für jede Minibar.

Tonic Water – eine Wissenschaft für sich

Den richtigen Gin zu finden ist das eine, das richtige Tonic Water daneben zu finden das andere. Die verschiedenen Tonic Water Sorten schmecken sehr unterschiedlich und so ändert sich, je nach Tonic Sorte, auch der Geschmack eines Gin Tonics. Auf der Suche nach dem richtigen Tonic Water kann man entweder selbst experimentieren oder, vor allem am Anfang, auf Tipps aus dem Blog zurückgreifen. Denn andernfalls kann es schnell passieren, dass Gin und Tonic Water nichtso recht harmonisieren, und das Getränk dadurch einfach nicht schmeckt.

71 Kommentare

  1. […] wir zum Geschmackstest, nach Ginnatic Tradition natürlich ohne Eis und Tonic. Der erste Schluck bringt eine angenehme Süße mit sich. Hier kommen die Äpfel deutlicher zur […]

  2. […] ein sehr rundes und harmonisches Destillat. Laut Hersteller konnen fur diesen Gin verschiedene Tonic Water verwendet werden, je nachdem entfalten sich verschiedene Botanicals. Das konnen wir beide uns sehr […]

Comments are closed.

Wir verwenden Cookies. Einige davon sind technisch notwendig, andere helfen uns, unser Angebot zu verbessern und Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Zu unseren Datenschutzbestimmungen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf Alle akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in den Privatsphäre-Einstellungen, dort können Sie Ihre Auswahl auch jederzeit ändern. Rufen Sie dazu einfach die Seite mit der Datenschutzerklärung auf.

Cookie Einstellungen

Hier haben Sie die Möglichkeit individuelle Cookie Einstellungen vorzunehmen.

FunctionalFunktionale Cookies ermöglichen es einer Webseite, bereits getätigte Angaben (wie zum Beispiel Benutzernamen, Sprachauswahl oder der Ort, an dem Sie sich befinden) zu speichern und dem Nutzer verbesserte, persönlichere Funktionen anzubieten.

AnalyticalUnsere Website verwendet analytische Cookies, die es ermöglichen, unsere Website zu analysieren und u.a. im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren.

Social MediaUnsere Website platziert Social-Media-Cookies, um Ihnen Inhalte von Drittanbietern wie YouTube und FaceBook anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

WerbungUnsere Website platziert Werbe-Cookies, um Ihnen auf der Grundlage Ihrer Interessen Werbung von Drittanbietern anzuzeigen. Diese Cookies können Ihre persönlichen Daten verfolgen.

AndereAlle anderen Cookies